Tweets

Aus eigener Kraft

Aus eigener Kraft


Schweizerischer Gewerbeverband sgv
Union suisse des arts et métiers usam
Unione svizzera delle arti e mestieri usam

Aus eigener Kraft

Nach gut 12-jährigem Kampf nimmt die «Regulierungskostenbremse» Fahrt auf. Das vom Schwei­ze­rischen Gewerbe­ver­band sgv konzipierte Projekt unterstellt Vorlagen, die besonders hohe Regu­lierungs­kosten auslösen oder mehr als 10’000 Unternehmen betreffen, dem qualitativen Mehr im Parlament.

Zur Erinnerung: Jährlich gehen durch Regulierungskosten zehn Prozent des Schweizer Brutto­inlandprodukts (BIP) verloren – aktuell etwa 70 Milliarden Franken. «Die KMU kommen für den grössten Teil dieses Betrags auf», sagt sgv-Präsident Fabio Regazzi. «Für sie wirken sich Regu­lie­rungs­kosten wie ein Fix­kosten­block aus. Als Firma kann man ihn weder beeinflussen noch diese Mittel effizient einsetzen. Folglich setzt der Abbau unnötiger Regulierungskosten gebundene Mittel frei. Damit wirkt die Senkung unnötiger Regulierungskosten wie ein Wachstumsprogramm aus eigener Kraft.»

 

 

Nach oben